Auszug aus dem Projektrahmen

    Mahlanlage Chemetall


    Um explosionsgefährdetes Material zu zerkleinern, wird eine entprechend geschützte Anlage erstellt. Alle Antriebe und Sensoren sind für Zone EX 22 ausgelegt, ebenso die Steuerschränke. Da die Anlage sehr kompakt und mobil sein soll, sind die Betriebselemente in zwei kleinere Steuerschränke aufgeteilt.



    beteiligte Firmen:

  • Merz Aufbereitungstechnik GmbH
    Entwicklung und Bau der Mahlanlage

  • Elektrotechnik Wahner & Jehle GmbH
    Planung und Bau des Steuerschrankes; Inbetriebnahme der kompletten Anlage



    technische Erläuterungen:

  • Ex-geschützte Zone 22

  • 2 x Schwertbrecher je 9 kW

  • 2 x Fördersiebe

  • 1 x Backenbrecher mit 15 kW

  • Automationsumfang:
    • Verwaltung der Sicherheitstechnik
    • Automatischer Brechervorgang
    • Kommunikation mit externer Leitzentrale






    Herr Jehle beim Verdrahten der ex-geschützten Steuerschränke





    Die beiden Steuerschränke fertig zur Inbetriebnahme





    Siemens Micromaster MM440 mit DC-Lastausgleich für die drehzahlgesteuerten Walzen





    Antriebe der Vibrationsförderer





    Die fertige Anlage versandbereit